Die Rettungspakete in der Finanzkrise

Ja, also wie gestern bereits erklärt, gibts für mich die Finanzkrise nicht. Mit meinen Geschäftsideen komme ich ganz gut über die Runden. Einerseits nämlich bezahlst du mich mit all deinem Vermögen dafür, daß ich dein Prophet bin und dir hier täglich eine Predikt biete, die sich gewaschen hat. Und andererseits verkaufe ich getragene Tigertangas. Der Antrang ist schon jetzt, bevor ich überhaupt genauere Produktdetails von mir gelassen habe, enorm!

Die Kalkulationen meiner Ideen gestaltet sich teilweise sehr schwierig. Gut, die Geschäftsidee Nr. 1 (ich bin dein Prophet und du bezahlst mich dafür) läßt sich leichter verwirklichen. Ich gebe dir eine Kontonummer und du gibst mir deine Flocken.
Geschäftsidee Nr. 2 (von mir getragene Tigertangas) läßt sich schon etwas schwerer umsetzen. Zuerst muß ich definieren, was ich unter Tigertanga verstehe! Es gibt nämlich zwei Arten von Tigertangas! Die normale Art von Tigertanga ist einfach eine Unterhose in Tangaform mit aufgedrucktem Tigermuster. Die zweite Art von Tigertanga ist jedwede Unterhose – egal welches Modell -, die nach längerem Tragen hinten braun und vorne gelb eingefärbt ist. Ich denke, ich werde einfach beide Arten kombinieren.
Nun muß ich nur mehr einen Diskonter finden, der billige Tigertangas verkauft. Ich bin auf der Suche.
Worüber ich mir schon im Klaren bin, ist das Produktsortiment. Ich werde die getragenen Tigertangas in verschiedenen Versionen anbieten:

  • 1 Tag getragen – billigste Variante
  • 2 Tage getragen
  • 1 Woche getragen – teure Version, dafür das ultimative Geruchs- und Geschmackserlebnis!

Vielleicht biete ich auch ungetragene Tigertangas an! Ich könnte mir vorstellen, daß ich das jenen Kunden verkaufe, die mich als Propheten anbeten. Als so eine Art „Wundertätiger Tigertanga“, der bei lästigen Prostataleiden und blutenden Hämorriden hilft.

Du siehst, am Wochenende wartet jede Menge Arbeit auf mich.

Ich aas:
1 Krenaufstrich
1 Käse
1 Apfel
1 Brot

10 Gedanken zu „Die Rettungspakete in der Finanzkrise“

  1. Hmm, Johannes, du hast recht. Ist ganz schön aufwendig. Naja, ein Schritt nach dem anderen. Vorerst kann man ja per e-Mail bestellen.
    Und Kurtl, daran habe ich noch gar nicht gedacht! Die Nachbarin könnte mithelfen… sie könnte ein paar Tangas für mich tragen, dann wäre der Produktionsvorgang parallelisiert.

  2. dann kann sie beim stricken gleich eine kleine tasche für den kugelschreiber den du zusammenschraubst einplanen und der kreis hätte sich geschlossen.

  3. ohhhh baby! darf ich die qualitätskontrolle mache? bei jedem einzelnen stück? biiiittteeee!
    😛

    ich werde von dir träumen am wochen3nde 😎

Kommentar verfassen