1. Juli 2005

Heute bin ich rustikal aufgelegt. Ich
habe mir gekauft:
2 Semmeln mit Farmerschinken, Emmentaler und Senf

Heute bin ich
rustikal aufgelegt. Ich habe mir gekauft:
2 Semmeln mit Farmerschinken, Emmentaler und Senf
1 Snickers (von Masterfoods, die die Weltherrschaft übernehmen
wollen)

Ich bin dahintergekommen, daß der Senf beim Billa für
eine Wurstsemmel nichts kostet. Ich nehme Senf ja als
Gurkerlersatz, weil er für mich nur eine vorverdaute Form von
Essiggurkerl ist. Jetzt kann ich Geld sparen.

Hier das Foto mit Lola, unserem hübschen
Werbemädchen!

PS: Billa hat sich noch nicht gemeldet.

30. Juni 2005

Lola hat ein Kleid bekommen. Es steht ihr gut, wie ihr auf dem Foto sehen könnt. Lola darf ab jetzt Werbeträger sein.
Mein Nachbar hat mich auf die Idee gebracht, daß ich meine Berühmtheit finanziell ausnützen könnte. Denn schließlich habe ich schon 1 oder 2 Fans. Daher:

Lieber Billa! Wenn ihr wollt, daß ich hier – in diesem sinnlosen Weblog – jeden Tag ein Foto mit eurem lustigen Logo poste, dann liefert mir jeden Tag 2 Wurstsemmeln ins Haus. Wenns leicht geht, pünktlich um 12 Uhr Mittags.

Heute esse ich:
2 Semmeln (Pikantwurst, irgendein Standardkäse und Gurkerl)
1 Ansammlung von mehreren Weintrauben
1 KitKat von Nestle

Lola ist so begehrenswert:

29. Juni 2005

HMMMMMM! Ein Genuß! Ich habe heute eine Idee von josy666 aus den Kommentaren aufgegriffen! Ich bin begeistert.

Ich esse gerade:
2 Semmeln mit Liptauer (als Bodendecker) und Neuburger
Sehr schmackhaft – danke josy666!

Als Nachspeise:
1 Nektarine (Klasse I aus Spanien)
1 Lion von Nestle

Da wir schon bei Liptauer sind, möchte ich euch eines meiner begehrten Geheimrezepte vorstellen:

Liptauer-on-the-fly
Bei dieser Methode spart man sich das Anpatzen vieler Küchengeräte – sofern man welche hat. Ich selbst besitze keine.
Man nehme eine Semmel und bestreiche sie mit hundsnormalen Topfen. Darüber kommt eine Brise Salz, eine Brise Pfeffer und ein ganzer Berg von rotem Paprikapulver. Darauf lege man einen Senfschlauch – also auf die Senftube drücken und zeitgleich die Hand (mit der Tube) von einem Ende der Semmel bis zum anderen bewegen. Probiert es aus. Es ist schnell zubereitet und schmeckt mit Sicherheit besser.

28. Juni 2005

Ich ließ mich heute von einem Kommentar, das eine Dame namens ‚hernalserin‘ vorgestern geschrieben hat, inspirieren.
Nun, es ist aber keine Extrawurstsemmel mit Gurkerl und Senf geworden, wie sie vorschlug. Denn als ich ein kleiner Knabe war, gab es bei uns zuhause zu festlichen Anlässen keine Schinkenrollen, sondern Extrawurstrollen mit Senf gefüllt.

Aber ich habe mir dennoch etwas mit Senf besorgt und zwar:
2 Semmeln mit Schweinsbraten, Emmentaler und Senf
Nachspeise: 1 Twix
Zum Trinken: 0,5 Liter Mango Fruchtmolke (Lola, es tut mir leid, aber Abwechslung muß sein)

Auf dem folgenden Foto sieht man das Twix auf der Klimaanlage liegen. Ich hoffe, daß ich mir dann nicht die Zähne ausbeiße:)

24. Juni 2005

Wir sollten uns einmal Grundbegriffe zu Gemüte führen. Allgemeinbildung ist wichtig. Vor allem, wenn es um die Wurstsemmel geht.Wurstsemmel kann auf verschiedene Arten ausgesprochen werden:
Wurstsemmel (so wie man es schreibt – kommt selten vor)
Wustsemml (das letzte e wird geschluckt – kommt schon öfters vor)
Wuaschtsämmi (sehr häufig)

Die Teile einer Wurstsemmel:
Die Semmel an sich wird als Rumpf bezeichnet
Der Inhalt der Semmel ist die sogenannte Takelage (man spricht: Takelaaasch oder Takelage)
Eine Semmel belegen ist daher das Auftakeln und das Leeren einer Semmel das Abtakeln (kommt aber seltener vor)
Der Begriff Takelungsart bezeichnet die Art des Inhaltes: eine Leberkäsesemmel ist anders getakelt als die königliche Extrawurstsemmel – sprich: die Takelungsart ist ein andere.

Für Profis:
Eine reichlich belegte Semmel wird im Volksmund eine ‚aufgetakelte‘ Wurstsemmel genannt. Ist der Inhalt der Semmel eher zu kurz gekommen, spricht man von einer ‚abgetakelten‘ Semmel.

Hier mein heutiges Mahl:
2 hochwohlgebohrene Extrawurst-Käse-Gurkerl-Semmeln
ein paar Süßigkeiten

Das Foto (ich möchte festhalten, daß ich nicht von Masterfoods gesponsert werde):

23. Juni 2005

Die Leberkäsesemmel ist zwar der königliche Gatte Ihrer Eminenz der Extrawurstsemmel, aber die, die ich gestern verdrückt habe, war einfach grauenhaft. Sie war kalt, lätschert und etwas herabgekommen. Ich hätte keine essen sollen. Meine Erinnerungen an alte Zeiten mit Leberkäsesemmeln sind sehr schön und man soll nicht versuchen, frühere Zustände mit Gewalt wiederherzustellen.

Damit sich mein Magen wieder erholt, esse ich heute etwas beruhigendes:

2mal Schinkenbaguette klein (hier eine Zusammenfassung der interessantesten Zutaten: Emulgator E472,  Konservierungsmittel E250, Stabilisator E450 – 451 – 452, Geschmacksverstärker E621, Antioxidationsmittel E301)
1 Snickers

Das Foto (die Seife liegt dort nur zufällig herum):

22. Juni 2005

Am Morgen war es schön. Die Sonne schien. Doch dann legte sich ein bedrohlicher Schatten über das Land und es begann zu regnen.
Da braucht der Mensch etwas, das sein Gemüt, sein Herz erwärmt:
2 Käseleberkäsesemmeln mit Essiggurkerl
1 grüne(!) Avocado

Hier das Foto:

Und – nun ja – wie soll ich das sagen? Ich habe euch gestern belogen. Ich habe doch ein Foto gemacht, denn Lulu sah wieder
bezaubernd aus. Ich zeige euch das Bild, weil es ist nun schon egal. Ich werde sowieso von allen Flaschen beschimpft.
Hier bitte:

21. Juni 2005

Meine Nachbarin hat mich beschimpft. Sie hat auf dem Foto meines gestrigen Mittagsmahl ein Glas gesehen. Sie findet es abscheulich, daß ich Lola schon wieder so hintergehe. Ich habe ihr dann aber bitte schon gesagt, daß sie mich so akzeptieren muß, wie ich bin: ich esse manchmal Wurstsemmeln und mag auch Gläser.
Heute werde ich deshalb kein Foto des Essens machen, denn ich bin bei Lulu.

So sieht mein mittägliches Festmahl heute aus:
(da es etwas wärmer ist, habe ich mir gedacht, daß ich einmal was leichtes esse und etwas, das mich erfrischt)
2 Gabelbissen von Wojnars, die ich mit einem Löffel essen werde
2 vielversprechende Langsemmeln
1 Tomate
1 Pfirsich
2 Packungen Kokos Mannerschnitten

Mahlzeit!