Schreibzombie

„Zwing mich nicht dazu.“, hab ich zur Nachbarin gestern gesagt. Und sie ist auf meinen Schoß gesprungen und hat mit ihren Arsch gewackelt.
„Komm schon, Matla. Ist ja nur das eine Mal.“ Und ich hab wie ein Volltrottel gegrinst und „Na gut“ gesagt und: „Ich werde wie ein Zombie sein.“
Sie hat mich dazu gezwungen um 6:00 Uhr aufzustehen. Kein Wunder, dass es auf dieser Welt so viel Mord und Totschlag gibt. Wie soll man etwas anderes als puren Hass empfinden, wenn man so zeitig aus den Federn muss? Selbst jetzt noch sitz ich blutleer da und meine Finger bewegen sich wie von selbst über die Tastatur.
Da fällt mir ein, vielleicht habe ich noch nie irgendwas selbst geschrieben? Vielleicht bin ich ja nur ein Schreibzombie und werde von Jack the Ripper oder Balu den Bären aus der Hölle heraus gesteuert?

Ich aas:
1 Croissant mit Ei und Schinken

PS: JA, verdammt! Balu der Bär brät in der Hölle!

3 Gedanken zu „Schreibzombie“

  1. Du bist wie eine dieser Ameisenzombies! Vielleicht wirst du ja von einer Marihuanapflanze ferngesteuert und kannst in Wirklichkeit gar nichts für deine Blödheit?

  2. Mich wunderst eh schon, dass du die letzte Zeit immer so zeitig schreibst….
    Apropos früh aufstehen, da habe ich eine Theorie:
    Angeblich ist ja die Drogenkriminalität am Karlsplatz so stark gesunken.
    Ich glaube aber eher, dass die Drogenfuzzis einfach ihre Arbeitszeit verschoben haben und dann aufhören zu arbeiten, wenn die Polizei den Dienst beginnt!

Kommentar verfassen