XO-Kasperl

Montag. Ich muss erst mal richtig wach werden und das Wochenende verdauen… naja, eher zunächst mich daran erinnern, die Geschehnisse analysieren und danach in verschiedene Kategorien einordnen… wie z.B. „Hat-keine-Folgen“, „Hat-schwere-Folgen“, „Achtung-kurze-Zeit-untertauchen“, „Eventuell-gerichtliches-Nachspiel“, „Verdammt-extrem-peinlich“… ja, genau so etwas ist passiert. Etwas verdammt extrem Peinliches! Ich meine… ich sage es nur ungern… ich habe für die Nachbarin getanzt! Oder besser gesagt, bin von einem Bein auf das andere gehüpft… nackt… hab dabei gesungen… meine Schürze aus Speck schwappte auf und ab… während sie am Sofa lag und böse grinste!
Ja… peinlich… es war das Bi-ba-butzemann-Lied, das ich singen musste. Du weißt schon:

Er wirft sein Säckle her und hin,
Was ist wohl in dem Säckle drin?

Sich so zum Kaspar zu machen! Aber die Nachbarin schafft das immer wieder. Die kauft da nämlich so einen speziellen Rum, der so gut ist. Einen sogenannten XO-Rum. Extra Ordinär. Da setzt dann irgendwann mal mein Verstand aus.
Heute denke ich mir, das schafft die kein zweites Mal. Wie sooft.

Naja, wenigstens hatte das ganze ein Happy-End:

Er wirft sein Säckel hin und her,
Am Morgen war es wieder leer.

Ich, das XO-Kasperl, aas:
1 EKG
1 Haufen schwarzer Oliven

XO Rum

8 Gedanken zu „XO-Kasperl“

  1. matla! was ist das nur für eine sau!! ruf mich an, melde dich bei mir, komm zu mir und wirst dinge erleben die du nicht für mlgich gehlaten hast!!!
    😛

Kommentar verfassen