Advent, Advent, das Schnitzerl brennt!

Der Weihnachtswahnsinn beginnt heuer beunruhigend sanft. Wie jeden Weihnachtseinkaufssamstag stürzte ich mich auch diesen Adventsamstag in die größten Getümmel der Einkaufszentren, um die Stimmung der Menschen aufzunehmen. Und ich bin überrascht. Kaum Gezeter, kaum Gestreite, alles unüblich friedlich.
Du kannst dir aber sich sein, daß sich dafür in ein bis zwei Wochen die Hölle umso explosionsartiger öffnet! Wenn sich die Hitze der sozialen Reibung in Höllenglut äußert!

Und auch hier im Taiwanhaus sieht man die ersten Anzeichen des Anfangs vom Ende. Ich erblickte einen Adventkranz mit lodender Kerze. Und das neben dem Scheißhaus, aus dem sich die Klärgase nur so in Strömen in die Gänge und Büros ergießen. Sehr gefährlich. Unfälle durch die unglückliche Kombination von Klärgasen und Adventkranzkerzen sind gar nicht so selten!

Mein heuriges Weihnachtsmotto lautet daher: „Todesfalle Advent“ (im Vergleich dazu das Weihnachtsmotto 2005)

Und ich esse:
1 Schnitzelsemmel Speziall mit Gurkensalat

6 Gedanken zu „Advent, Advent, das Schnitzerl brennt!“

Kommentar verfassen