Das Kirchenblatt schmeckt auch gut

Mein von der Fachwelt anerkannter Webblog entscheidet über Erfolg und Mißerfolg von Produkten. Ja von ganzen Konzernen. Mein Scheißblog ist sozusagen das Kirchenblatt der globalen Fastfoodgourmetszene.

An alle Arbeitnehmer der Firma Chef Koch! Ihr werdet eure miesen Jobs von mir aus behalten dürfen, denn das Essen ist
köstlich!

Ich esse:
1 Innviertler Mostbraten mit flaumigen Kartoffelknödel von Chef Menu
1 Dose Chef Menu Krautsalat feinwürzig mariniert – natürlich frei von Konservierungsmitteln – Mindestens haltbar bis: siehe Boden
1 Flasche Cappy Orange – zufällig entdeckt – mit Cappy geht übrigens die Sonne auf
1 Apfel Kronprinz Rudolf
1 Avocado, die ich gestern vergaß und auch gestern aß

3 Gedanken zu „Das Kirchenblatt schmeckt auch gut“

  1. es gibt seit neuestem soviele plastik verpackungen auf deinem
    (ess)tisch – deinen blog zu lesen ist fast wie ein besuch beim
    supermarkt. aber der ganze müll der da übrigbleibt. ich
    frag mich schon, warum man eigentlch äpfel in plastik
    verschweißen muß? aus supermarkt sicht ists
    natürlch klar – so bekommen die auch die kleinen schrumpligen
    und halb verschimpelten los, aber warum machen wir konsumenten da
    mit?

Kommentar verfassen