Impfen! Impfen! Impfen!

Am Wochenende habe ich für mich den
heurigen Impfplan ausgearbeitet. Ich lasse mich jährlich im
Herbst gegen alles impfen, damit ich Krankheiten, die es gar nicht
mehr gibt oder bei denen die Ansteckungsmöglichkeit gleich
Null ist, nicht bekomme. Ich überflute meinen Körper
somit künstlich mit Viren und mache ihn aus Angst vor
Krankheit krank.
Regelmäßig lasse ich mich gegen Grippe impfen – ich
bekomme sie dann doch, aber dann schlucke ich dafür jede Menge
bunte Pillen. Mein Körper soll sich nicht um die Entwicklung
von Abwehrstoffen kümmern. Die Arznei vom Onkel Doktor kann
das viel besser.

Da ich das ganze Wochenende nichts gegessen habe, gibts heute ein
Festessen:

Ein Gedanke zu „Impfen! Impfen! Impfen!“

Kommentar verfassen