Sauerkohl macht Birne hohl

Ich habe die heutige Nacht bereits am Dachboden bei meiner gestern erwähnten Flak verbracht. Es war schön, die Sterne zu sehen und nur so aus Spaß auf die in Schwechat landenden Passagiermaschinen zu zielen. Da sind mir gleich wieder die alten, romantischen Soldatenlieder eingefallen. Diese Nacht hinterließ in mir eine nostalgische Stimmung, die mich den ganzen Tag beeinflußt.

Ich alter Feldhase esse daher:
1 Dose Heinz, die ich noch aus den Jahren nach dem Krieg habe – solche Dinger haben uns die Allierten – nach den Bomben – auf den Kopf fallen lassen (jaja! Das waren MITNICHTEN Rosinenbomber!)
1 Sack Sauerkraut (roh, so wie nach dem Krieg)
1 Kaisersemmel (so wie unterm Kaiser selig)

8 Gedanken zu „Sauerkohl macht Birne hohl“

  1. Witwe desert, in der Kammer,
    hört im Bette diesen Jammer….

    Matla, Max und Moritz – der Spitz kriegt die Dresche – in dem Fall Santa, der Feind…
    ich bleib trotzdem heut im Pyjama – ich will nicht rausgehen…

  2. Wenn ich stur zu Hause bleib, trifft mich allerdings kein matla-Fetzerl, falls es dich zerreisst, wieder nix mit verschmelzen, Schätzchen – schad, irgendwie, aber leider – so ein Pyjamatag verpflichtet auch…

Kommentar verfassen