Baaatzbook! Schlaaatzbook!

Ich habe mich zu mir hinunter verzogen. Die Nachbarin war dabei etwas zu kochen. Wieder so einen Baaatz und so einen Schlaaatz.
Und bei mir unten habe ich die Mails abgerufen… schon wieder dieses Scheißfacebookmail: „Augustin, du hast 56 Benachrichtigungen, 2 Anstupser und 32 Nachrichten“ Ja, ich bin auch auf Facebook. Der technische Wunderknabe, der hier alles checkt, hat mir das eingeredet. Aber… es zehrt an mir… ich weiß nicht… es zehrt an mir. Wenn ich dann wirklich auf Facebook gehe, was ist dann aus diesen vielen Benachrichtigungen geworden? Auch nur so ein Baaatz und so ein Schlaaatz. Aussagen, die mich nicht interessieren und Fotos, die mich noch weniger interessieren. Und dann noch zwei Anstupser! Wer wagt es mich anzustupsen? Das macht mich so aggressiv! Ich hasse es, angestupst zu werden! Echt! Geht’s doch alle scheißen in diesem Baaatzbook! In diesem Schlaaatzbook!

Ganz entspannt aaas ich:
1 Apfel Kronprinz Rudolf
1 bröseliges Brot
1 Extra
1 trockenen Käse

Schlaaatzbook! Baaatzbook!

9 Gedanken zu „Baaatzbook! Schlaaatzbook!“

  1. Ich habe einen gefladerten Fatzebook. Irgendein Trottel hat sich tausendmal mit meiner Mailadresse versucht zu registrieren. Das sit mir dann am Arsch gegangen und dann hab ich es bestätigt, und auf Kennwort vergessen gedrückt.
    Jetzt ist Ruhe im Karton!
    Keiner stupst mich an, weil ich keine Freunde hab! Voll super, oder?

Dein Senf