Das Büro ein Pulverfaß

Bald wird der Krieg zwischen Demokratie
und wirtschaftlicher Macht offen ausbrechen!!!!

Ich sitze in
einem Pulverfaß! Hier, in dieser Firma, hört man schon
die Lunte brennen! Die Leute verbergen ihren Haß nicht
länger.
Ich hoffe, daß die Schlägerei neben mir bald ein Ende
nimmt. Die „Kollegin“ hat meinem Sitznachbar bereits mehrmals ihren
zugespitzten Schuh in das linke Nasenloch gerammt.
Dabei ist heute Morgen noch alles normal gelaufen. Bis zu dem
Zeitpunkt, da eine „Kollegin“ aus der anderen Abteilung zu uns
gekommen ist, uns wortlos den Mittelfinger gezeigt hat und dann
wieder abgedampft ist. Mein Gegenüber, von dieser ansich guten
Idee inspiriert, ist daraufhin in die Marketingabteilung spaziert –
wir haben wirklich versucht, ihn aufzuhalten – und hat ihnen
ebenfalls den Finger gezeigt.
Um mich von diesen Wahnsinnigen abzugrenzen und auch um den stets
heftigen Strafsanktionen unseres Chefs zu entgehen, habe ich mir
zwei Headsets auf die Rübe gesetzt und mir ala Gottfried
Helnwein die Mikrofone in die Augen gestopft.

Mein Chef soll sehen, daß Aggressivität das letzte
Problem ist, das ich habe.

Ich esse:
1 Semmel mit Extra, Gouda und Gurkerl
1 Apfel

Kommentar verfassen