Eierfolter ums Eck

Ich kam gerade von der Bäckerei zurück, als ich die Stimme der Nachbarin hinterm Hauseck vernahm. Sie sprach  mit der Klingonenfrau, die ein Haus weiter im Erdgeschoß wohnt. Ich blieb stehen, um etwas zu lauschen. Das ist normalerweise nicht meine Art, aber ich muss ja den Eierfolterer finden.
„Und ist Matla gute Mann?“
„Naja. Er hat halt wie alle Mannsbilder seinen Vogel, aber… ja…. naja.“, hörte ich die Nachbarin seufzen.
„Ah, darum er zieht sich an Gewand wie Vogelscheuche!“
Die Frauen brachen in Gelächter aus.
„Nix rasieren, nix waschen. Seine Eier stinken bis zu Himmel!“ Wieder Lachen, aber dieses Mal hauptsächlich von der Klingonin. Ich hatte genug gehört. Ich sprang ums Hauseck und stieß einen lauten Gruß aus. Die Frauen erschraken.
„Matla! Wenn man von Teufel spricht, er gleich da!“
„Ja? Hoffentlich redet ihr nur Gutes über den Teufel.“, sagte ich und ging davon.
Vor meiner Wohnungstür fand ich weider ein geschundenes Osterei. Lila, mit aufgestochener Luftblase. Bestialisch! Das Ei lag durch krankhafte Genauigkeit auf den matschigen Überresten des von mir gestern zertretenen Eiers gebettet. Ich kümmerte mich nicht darum. Ich ließ alles liegen und verschwand in meine Wohnung.
Gestern Abend hatte ich wieder versucht, Kontakt mit den Wissenschaftern aus CERN aufzunehmen. Ich wollte etwas durch das von ihnen aufgerissene schwarze Loch zurückschicken, wußte aber nicht, wo das Loch war. Ich hockte mich mit meinem besten Paar Socken auf den Boden vor der Tür und wartete. Würde ein Socken nämlich plötzlich wie durch Zauberhand bewegt und schließlich verschwinden, wüßte ich, wo das schwarze Loch war. Leider ohne Ergebnis.

Der Eierfolterer kann mich mal und ich aas – frisch aus der Bäckerei:
1 Packung Liptauer – endlich wieder!
1 Brot
1 lila Ei mit Einstich
3 Stück Marillenkuchen

9 Gedanken zu „Eierfolter ums Eck“

  1. Vielleicht ist das nur eine Art CountDown – bis etwas wirklich Schlimmes passiert. Eine Ankündigung der christlichen Apokalypse. Ist der Höhepunkt von Ostern Ostersonntag? Oder Ostermontag?
    Matla scheint da irgendwie wichtig zu sein.

  2. Sollte dir die Klingonin sowas wie:

    yopwaHDaj Sop joHwI‘

    nachbrüllen, dann hat sie wirklich Gefallen an dir gefunden…eventuell wirft sie dann auch noch ein Auge auf dich…deines nämlich…also sei froh, dass sie dir nur Eier vor die Tür schmeisst.

    Wenn sie dir gefällt, dann schmeiß die Klingonin gegen deine Tür, da werden die CERN Typen dann ganz wuzikleine Eier kriegen….

    ‚Iw bIQtIqDaq jIjaH !

  3. Lieber Matla, also ungefähr jetzt. Vielleicht musst du bald jemanden befruchten – aber ohne göttlichen Höhepunkt (ein Wunder!).

Kommentar verfassen