Feigenrülps

Willkommen beim Proletenblog.
Rülps.

Ich habe heute keine Lust, ins Freie zu gehen.
Daher gabs jetzt nur das:

1 Toastbrot
1 Biertschi

Nach dem Foto habe ich noch ein Glas Feigensenf im Kühlschrank gefunden. Den habe ich mir aufs Toastbrot gestrichen, um den leichten Modergeruch zu übertun.

Apropos Feigensenf: muß dieses Wochenende mal wieder die dämliche Nachbarin besuchen.

10 Gedanken zu „Feigenrülps“

  1. haa haa matla, jetzt gehts da sicher am a*sch, dast wieder
    kommentare kriegst, gö?
    schau, auch andere leute interessieren sich für dein
    geschreibe… auch wenns immer abartiger wird…
    *wää*

  2. judith, judith, judith. Warum nennst du die Dinge nicht beim
    Namen? Warum zensurierst du dich selbst? Hier, hier im
    Misthaufenblog, gehören Wörter wie „Arsch“ zum guten
    Ton.

  3. ja, find ich auch…
    die wichtigsten dinge kompakt verpackt auf einem mhblog =)
    und i hab nur 1 zeile text dafür gebraucht…

    traurig, unsere welt…

Kommentar verfassen