Halbsteife Baustelle

Ich hab alles hingeschmissen. Vor meinem Clofenster eine Baustelle, in der Wohnung darunter eine Baustelle, mein Gehirn eine Baustelle. Zuhause halt ich es nicht aus. Lärm, Staub, Kran, Mischmaschine, Bagger, kleiner Bohrer, großer Bohrer, die Gedanken, die mich erschlagen. Um dem Trubel der äußeren Baustellen zu entgehen, habe ich die Wohnung verlassen, um dem Chaos in meinem Inneren zu entgehen, bin ich während der Arbeitszeiten beim Brandinesa und trinke. Das dir mitzuteilen habe ich kurz den Einstieg in meine Wohnung gewagt. Und dann bin ich wieder weg.

Ich aas nebenbei – bevor es verfault:
1 weicher Winterapfel
1 halbsteifes Weckerl
1 Ziegel Gouda
1 Liptauer

3 Gedanken zu „Halbsteife Baustelle“

  1. du musst das großzügiger sehen! Baustellenlärm ist wenigstens LÄRM
    die schleimige Dudlmusik überall im Hintergrund, Computersummen, Scankassenpiepser, Automotoren…dieser ewige Geräuschpegel rundherum, der macht mich fertig! WAHHHHHHHHH!
    Staubsauger!
    IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIgitt.

Kommentar verfassen