Kugelschreibermann

Ich hatte kaum Zeit zu essen – aß im Gehen! Nicht zu fassen oder? Und das schlimmste: ich muß mich JETZT hinhocken und diesen Scheißblogbeitrag schreiben!

Denn ich war beim Herren über alle Kugelschreiber, der heute seinen ersten „Arbeitstag“ nach dem Urlaub hatte. Und natürlich hatten wir keine Zeit fürs Essen – wir mußten einiges nachholen: ich mußte ihm alle meine neuen Geschichten erzählen, die ich mit meiner Nachbarin erlebt habe (aus einem mir unbekannten Grund findet er das sehr unterhaltsam), im Gegenzug dazu durfte ich sein Personal quälen. Heute haben wir das so gemacht, daß wir im dritten Stock des Nordturmes am Fenster standen, er befragte mich über die Nachbarin, während ich kleine Steine und Dachziegel nach den Gärtnern warf.

Ich aß:
1 EKG
1 Banane

Ich bat den Kugelschreibermann das Zeug zu halten, damit ich es fotografieren kann:

6 Gedanken zu „Kugelschreibermann“

Kommentar verfassen