Mahlzeit

Nach 20 Jahren Sonderschule hat sich bei mir ein Verhalten etabliert: postferiale Depression. Deshalb konnte ich in den letzten beiden Tagen nichts vernünftiges schreiben. Jedoch wird es auch jetzt nicht besser werden.

Ein kurzer Rückblick auf meinen ‚Urlaub‘:
Weihnachten ertrage ich nur im betrunkenen Zustand, weshalb ich nicht mehr eingeladen werde. Zu oft bildete ich mir am 24. Dezember ein, der Sohn Gottes zu sein – betrunken wie ein Teufel. Zu oft versuchte ich, mich in Krippen neben dem Jesukind zu betten.
Silvester habe ich verschlafen – es ist das langweiligste Ereignis im ganzen Jahr.
Manchmal wurde mir gegen Abend meine geile 300m2-Dachgeschoss-Loftwohnung zuviel und ich spürte, daß mir etwas fehlte. Da bin ich dann ins Rattenloch gefahren und habe tief die künstlich-sterile Luft geatmet.

Ich esse:
2 Semmeln mit mildem Liptauer
1 Glas Oliven aus Spanien mit Mandeln und Paprika gefüllt
1 10er Packung Kaffeesahne der Marke hochwald-Kaffeeglück – ich verspreche mir viel davon

3 Gedanken zu „Mahlzeit“

Kommentar verfassen