Motivationsmittagessen für einen beschissenen Montag

Erkennt man das? Kaffeebecherstau! Die fünfzig Zent kann ich abschreiben. Ich meine, was soll aus so einem Tag noch werden? Auf der Straße: Stau, beim Portier: Stau, beim Kaffeeautomaten: Stau. Dann latscht du rüber in die andere Abteilung und was ist dort? „Außer Betrieb“.

Alles im Arsch. Dafür habe ich mir nun ein Motivationsfrühstück vom Essensautomaten geholt (wenigstens der funktioniert noch).

Ich aas:
1 Sackerl Soletti
1 Packung Original Neapolitaner aus Wien – Manner

8 Gedanken zu „Motivationsmittagessen für einen beschissenen Montag“

  1. Ich mach das ähnlich. Wenn ich einen schlechten Tag hab, schrei ich immer wahllos irgendeinen Passanten an und mache den zur Sau. Der schaut mich dann ganz entgeistert an und mir gehts dann besser!

  2. Das ist sehr klug. Viele Menschen begehen den Fehler zu denken: „Naja, der kann ja nichts dafür…. auf die anderen kann ich meine Laune nicht loslassen“.
    So ein Blödsinn! Runterschlucken ist Selbstzerstörung!

Dein Senf