Pink Monster und die Jagdwurst

Hatte gerade ein glorreiche Idee! Anscheinend ist bald Valentinstag, weil ich in der neuen Packung Äpfel folgenden Zettel fand:


Da steht:

Berauschende Pink Lady – Alles Gute zum Valentinstag

Nun, das ist der Plan: die nächsten Tage – ich weiß jetzt gar nicht, wann der Valentinstag ist – werde ich bei der Nachbarin Spitznamen etablieren. Ich muss es schaffen sie zu überzeugen, dass sie für mich die ‚Pink Lady‘ ist…. vielleicht schaffe ich es durch eine Assoziationskette beginnend mit dem allseits geliebten und hochberühmten ‚Pink Monster ‚…. verstehst du, was ich meine? So spare ich mir die Glückwunschkarte für den Valentinstag.
Bei der Gelegenheit, fällt mir grade ein, werde ich der Nachbarin einen neuen Namen für meinen Penis vorschlagen: die Jagdwurst – klingt recht flott, finde ich.

Ich aas eben:
1 Apfel ‚Pink Lady‘
1 Dose Jagdwurst von Inzersdorfer

5 Gedanken zu „Pink Monster und die Jagdwurst“

  1. Aha, Passbilder von der Nachbarin, sehr interessant.Da kann sich die „Jagdwurst“ mit der „Pink Lady“ bald wieder einmal auf Entdeckungsfahrt in den Dschungel begeben.

Kommentar verfassen