Segeltörn auf einem Brett vorm Kopf

Die letzten Tage und Nächte habe ich gearbeitet und heute morgen um 8:00 Uhr wars plötzlich aus. Aus mit der Arbeit. Den ersten Schub an Kugelschreibern habe ich geliefert. Und weißt du, was seltsam war? Anstatt daß ich heilsamen Schlaf nachholte, saß ich bis jetzt mit krummem Rücken vor der stillen Werkbank und starrte meine Filzpatschen an. Es ist komisch, wenn etwas plötzlich weg ist, das dich selbst in deinen Träumen beschäftigt hat…. das ist so, als würdest du eines Tages aufwachen und deine Geschlechtsteile wären spurlos verschwunden. Einfach weg, und du hast für diese Lücke keine neue Füllung.

Aber egal, das Telefon wird bald wieder läuten und dann heißts soundsoviele Kugelschreiber nach….. ach Scheiß drauf! Nächstes Jahr im Herbst veranstalte ich einen Segeltörn irgendwo im Mittelmeer. Du weißt ja, ich segle gerne (Törnbericht Golf von Korinth, Törnbericht Kykladen).

Kommst du mit segeln?

Gesucht (mehr tot als lebendig): wer hat ein dickes Fell, bezahlt die Chartergebühr, ist trinkfest, braucht keine Bequemlichkeit, wenig Körperpflege, singt gut, mag Schlümpfe und…

Hmmmm…. ich glaub, ich werd mein Glück in einer Singelbörse versuchen.

Ich aas:
1 leeren Tisch

12 Gedanken zu „Segeltörn auf einem Brett vorm Kopf“

  1. ha! wie gesagt, matla. ich würde gerne mitkommen. gibts hier kein kontaktformular? würde dir gerne meine kontaktdaten zukommen lassen.

  2. ich komm nicht mit, ich kann nicht singen, sogar wenn das Publikum und ich synchron besoffen sind, kann ich nicht singen.
    Drum halt ich auch nichts von Singlebörsen – ich hab auch immer schon einen Hang zur Größe gehabt und steh auf LPs…
    Und ich mag Giraffenslips…äh, pardon, das gehört hier nicht her…

  3. Nun melden sich einige. Unerwartet!
    Doch ich muß mir das erst überlegen. Schließlich haben drei Mädels von der Obenohnebar auch schon ihr Interesse bekundet. Man wird sehen.

Kommentar verfassen