Süchtig.

Endlich wieder bei Lili im
Rattenloch.

Es hat mir gefehlt. Das Rattenloch und Lili. Ich
bin wieder da und genieße die Einsamkeit, die Stille. Und
meine Kaffeebechersammlung, die du am Foto siehst.
Diese Sammlung begann schon mein Großvater in russischer
Kriegsgefangenschaft. Wie er den Becher vor den Russen verbarg und
wie er ihn bis nach Hause brachte, daran mag ich erst nach dem
Essen denken.
Doch seltsam ist, daß die Automatenkaffeereste in den auch
noch so alten Bechern einfach nicht verderben. Sie ändern
nicht Form, nicht Farbe. Nein, selbst nach 50 Jahren verspürt
man Lust noch den einen oder anderen bittersüßen Rest
aus einem der lustigen Becher zu lecken.

Ich esse dazu:
1 Mohnweckerl mit Schweinsbraten und mit grünen Sachen, also
wieder recht gesund
1 Kronprinz Rudolf Apfel

Es lebe hoch die Kaffeebechersucht:

Ein Gedanke zu „Süchtig.“

Kommentar verfassen