Tee macht mich nicht froh und Gemüse ebenso

Nach einer durchzechten Nacht mit den
Jungs aus dem Bergwerk gibts einen durchkotzten Tag.

Dreimal
zuhause nach dem Aufstehen, einmal ins Auto, einmal auf eine
Kreuzung und zweimal im Rattenloch. Als mich meine Chefin angerufen
hat, war das einzige, was ich sagen konnte: „Moment, ich muß
mal kotzen – ich ruf zurü….“
Ich dachte schon, ich müßte heute nur davon leben:

Aber Gott sei Dank geht es mir schon besser! Denn ich hasse
Tee!

Wenn man verkatert ist, muß man Sachen essen, die rot, blau,
orange oder rosa sind. Gemüse wäre da ganz falsch, darum
gibts heute auch keine Essiggurkerl.

Ich versuche bei mir zu behalten:
1 Semmel mit scharfem Liptauer und Extrawurst

3 Gedanken zu „Tee macht mich nicht froh und Gemüse ebenso“

  1. Du hättest die Flasche geöffnet unter den Schreibtisch
    stellen sollen – NICHT selber austrinken!!! Weil niemand auf die
    Mama hört…

Kommentar verfassen