Trost- und ratlos

Er ist übrigens Ostbahn Kurti Fan
der ersten Stunde. Vor allem auch von Lili Marschall, die ihn heute
noch in seinen Träumen besucht.

Trostlos. Mit völlig
verbröselten Augen schaue ich beim Fenster raus und fixiere
ein verwestes Blatt. Neben mir steht eine abgefuckte Sektflöte
mit pisswarmen Sekt und – unter uns gesagt – die „Kollegen“ sehen
auch nicht besser aus.

In dieser arbeitsfeindlichen Umgebung ersticke ich fast an:
1 Semmel mit Pikantwurst, Bergbaron und Gurkerl
1 Apfel Kronprinz Rudolf, der mein großes politisches Vorbild
ist

3 Gedanken zu „Trost- und ratlos“

  1. zerbröselt der geist vor der welke des körpers? deutet
    sich diese frage selbst? schaden äpfel den telomeren weniger,
    als eine tote sau? wurscht, weiter mit dem anti-aging-programm! wer
    will schon hundert werden! und das nicht mehr gebrauchte
    unterschichten-dna-zeug soll an deiner pflege wachsen.

Kommentar verfassen