Und täglich grüßt das

Ich bin scheinbar von meiner Persönlichkeitsspaltung geheilt! Schon 2 Tage kein Kommentar zu meinen Beiträgen!

Ich habe heute sehr früh zu arbeiten begonnen. Und als ich eben aufgewacht bin, hatte ich riesigen Hunger.

Wie der aufmerksame Leser (also ich selbst) feststellen wird, ist das das selbe Foto wie gestern. Mein Handy ist energetisch tot und daher ist es nicht möglich, Fotos zu machen. Aber das ist egal, denn mein Essen sieht heute überraschenderweise genauso aus wie gestern! Was für ein unglaublicher Zufall! Nur das Äpfelchen ist etwas rötlicher.

Ich esse:
1 Semmel mit Gartenpikanter, Bergbaron und Gurkerl
1 Apfel

PS: die Schitzelhaus-Bude gegenüber hat ein neues Layout. Muß demnächst mal wieder dort was essen.

6 Gedanken zu „Und täglich grüßt das“

  1. Bevor du noch aufhörst, deinen Blog zu beenden
    (was auch ein grund wäre, mein leben zu beenden)
    schreibe ich lieber einen kommentar:

    wirst du jetzt eigentlich solange das selbe essen,
    bis deine Kamera wieder energetisch lebt?

  2. Ich würd das Handy anstecken. Manchmal passieren die
    wildesten energiegeladenen Dinge, obwohl man selbst gerne Siesta
    hält – um etwas festhalten zu können.
    Auf Wurstsemmel hätt ich jetzt auch Gusto … Hunger schreit
    es wie wild in mir!

  3. iss mein Händy – ? ich krieg dauernd Anrufe von mir selbst
    – ich bin mein Fan – ich bin eine Wurschtsemmel – und verwirrt –
    lauter Politwahlwerbeblocks-Blogs – kaum passt man nicht auf –
    kikerikiiiiiiiiiiiiiiiiiii

  4. schade, dass du nicht fern siehst, letzte woche wurde über
    dich bei willkommen österreich geredet.
    dein blog ist der beste, mach weiter so!
    dein fan!

Kommentar verfassen