Weltuntergang korrekt

Gestern schrieb ich vom Text auf der Weltuntergangsmaschine: „Vollständige Vernichtung von allem – mit 100% Sicherheit“ Das war ein Irrtum. Es heißt richtig: „Vollständige Vernichtung von allem – FÜR 100% Sicherheit“. Also vollständige Sicherheit erreichst du nur durch vollständige Vernichtung von allem. Macht Sinn. Die Weltuntergangsmaschine erklärt und rechtfertigt so ihre Existenz.
Die Menschen in der Anstalt indessen können ihre Auslöschung bereits riechen… sie schnuppern das Ende. Und sie erahnen bereits, dass ich der Auserwählte bin, der die Weltuntergangsmaschine in Stand setzen wird. Ich werfe den Kübel an… den Kübel, in dem alles verschwinden wird. Wäre ich ein amerikanischer Jüngling, würden meine Worte stark nach bevorstehendem Amoklauf klingen… aber es ist viel mehr als das. Das Ende von allem. Immer mehr Menschen grüßen mich in der Anstalt gar nicht mehr, sondern drängen sich ängstlich an die Wand, wenn ich ihnen in den Gängen begegne, vermeiden jeglichen Blickkontakt, ergießen sich in plötzlichen Schweißausbrüchen… Ja! Das Ende von allem! Aber vor allem endlich das Ende dieser Woche.

In diesem Sinne aas ich:
1 Teller Iki tiki mala taka taka… oder so ähnlich…
1 Glas Mango Lassi

3 Gedanken zu „Weltuntergang korrekt“

    1. Brunnhildchen, ich mühe mich wirklich ab damit! Ich schreib das am Scheißhaus mit dem Handy! Nur für dich!

      PS: diese Zeichen am Ende… große Titten, dickes Gesicht mit schiefer Nase und kleine Titten?

Dein Senf

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.