Betriebsnada

Ich denke, sie haben erreicht, was sie wollten. Ich bin der Stumpfsinnigkeit anheim gefallen… jaja, du denkst dir, war das jemals anders?… Jetzt aber wirklich endgültig! Mich stört es zum Beispiel mittlerweile überhaupt nicht mehr, wenn ich den Nachmittag damit verbringe, so zu tun als hätte ich Arbeit. Ich starre auf den Bildschirm, auf dem nur irgendwelche beliebigen Texte offen sind, klicke darauf herum, gebe manchmal einen nachdenklichen Grunzlaut von mir und kämpfe gegen erhöhten Speichelfluss. Ich muss nur aufpassen, dass ich dabei nicht versehentlich einschlafe oder furze… im Grunde ist dieser Zustand recht entspannend, kontemplativ. Manchmal nehme ich während dessen keine Zeit mehr wahr… oder sehe Lichter. Vorher gerade hatte mein Geist sogar den Körper verlassen. Mein Geist war am Scheißhaus pissen und die Hände waschen, und führte am Rückweg sogar ein kurzes Gespräch mit einer Erscheinung… weiß nicht, was es genau war.
Auch mein Punkt-12-Uhr-Mittagshunger ist verschwunden. Seltsam, oder? Ich werfe nur noch die Beruhigungstabletten ein, die mir der Betriebsarzt verschrieben hat. Das reicht vollkommen.

Ich aas: Nada

2 Gedanken zu „Betriebsnada“

Dein Senf

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.