Blondiertes Hoferbier

Ein unbestimmtes Gefühl trieb mich heute in den Hofer, zum Einkauf. Mein letzter Einkauf bei Hofer liegt ja nun schon fast ein Jahr zurück: Hofer, mein erstes Mal. Nun, ich kann dir berichten, es hat sich nichts geändert. Doch eines: ICH bin klüger geworden. Dieses Mal kaufte ich nicht dieses ekelerregende Bergkönig-Bier, sondern das „Kühles Blondes“ und du wirst es nicht glauben. Dieses Bier entspringt der Ottakringer Brauerei. Ich werde es kosten und werde herausfinden, warum sie für Hofer einen speziellen Produktnamen verwenden. Warum „Kühles Blondes“? Wie wird das schmecken? Werde ich es überleben?

Diese und andere Fragen, durstiger Leser, werden hier, in diesem Lebenshilfeblog, morgen beantwortet. Schalten Sie auch morgen wieder ein, wenn es heißt: „Die dümmsten Witze über blondes Bier“

Ich aas:
Einige Kühles Blondes
1 Ritterkäse – entspricht Geheimratskäse
1 Erzherzog-Johann-Käse – hier bin ich besonders gespannt, habe ich doch ein Faible für Kronprinz-Rudolf-Äpfel, welche ich sehr verehre
2 Aufstriche irgendwas zergatscht

7 Gedanken zu „Blondiertes Hoferbier“

  1. Blondes Bier, die möglichen Nebenwirkungen:

    Semmelblonde Erscheinung – ungewohntes Ziel für Blondinenwitze
    Stimmungsänderung – plötzlich ausbrechender anfallsartiger Minnegesang (= Blondelsyndrom)
    Förstertitten (die Erklärung denk dir jetzt mal selber aus, ich mag nicht ins Detail gehen…)

  2. Das „kühle Blonde“ ist durchaus geniessbar.
    Ausser dass mir jetz buschige blonde Augenbrauen wachsen und einige Warzen auf der Zunge, sind mir keine nennenswerten Nebenwirkungen aufgefallen!

Kommentar verfassen