Champagner für alle und Sekt für die Nutten

Auch ich sehe nie – fast nie – fern.
Genau wie Traumfrau Julia Selma Darling. Doch hat es bei mir andere Gründe.

Als Kind und Jugendlicher verbrachte ich alle Freizeit vor dem Fernseher. Abends, in den Ferien, zwischendurch. Ganze Sommer gingen vor der Kiste drauf – blass und allein.
Bis ich alt genug war, um mir einen schicken Hut zu kaufen und in Bars zu gehen. Von da an interessierte mich Fernsehen nicht mehr. Ich wollte meine mir durch Gott gegebene Zeit nur noch mit schwerem Alkohol und leichten Mädchen vertun.
Mein damaliger Standardbegrüssungsausruf beim Betreten einer Bar ist Titel. Was bin ich doch für ein jämmerlicher Versager.

Ich esse:
1 EKG
1 Apferl

6 Gedanken zu „Champagner für alle und Sekt für die Nutten“

Dein Senf