Die Kronenzeitung ist wie griechischer Käse aus Deutschland

Eine Frau von der Kronenzeitung hat
angerufen und wollte mir zwei Wochen die Kronenzeitung gratis
schicken. Ich scheiß auf die Kronenzeitung und hab‘ ihr das
Leben erklärt – arrogantes Arschloch, das ich bin:

Schauen
Sie gute Frau! Ich habe mir gestern eine Dose „Patros Aufstrich mit
wildem Knoblauch – mediterraner Brotaufstrich“ gekauft. Das ist
das, was ich gerade esse. Wenn man oberflächlich ist und nur
die Verpackung und den schön aufbereiteten Inhalt betrachtet,
denkt man an Griechenland, Urlaub, wilden Knoblauch auf wilden
Sträuchern. Der Inhalt riecht gut und schmeckt gut – man lebt
gesund und tut dabei sicher auch noch was für die kleinen
griechischen Bauern.
Wenn man dann genauer hinsieht – mit ein bisserl Mühe geht das
ja – erkennt man, daß der Aufstrich in Deutschland
hergestellt worden ist, daß in Wahrheit nur 7% Wilder
Knoblauch enthalten sind und der Rest aus „Wilder-Knoblauch-Aroma“
und Knoblauchpulver besteht.
Was glauben Sie, was passiert, wenn jemand das Kleingedruckte nicht
lesen kann/will oder zu blöd dafür ist…..

Weiter bin ich nicht gekommen. Sie hat aufgelegt – wahrscheinlich
weil sie kein Wort von dem, was ich gesagt habe, verstanden hat –
ich habe gemampft wie eine fette Kuh auf der fetten Weide.

Ich esse:
1 Brot
1 Patros Aufstrich mit wildem Knoblauch – Mediterraner
Brotaufstrich
1 Schachtel Schmelzkäse
1 Packung Gouda

9 Gedanken zu „Die Kronenzeitung ist wie griechischer Käse aus Deutschland“

  1. Andere klingen nach 2 Flaschen Weiß, 1 Rot und 2 x Sekt
    alles andere als „klar“, aber bei Matla ist das wohl
    umgekehrt.

    Hmm… sollte man eine Studie machen darüber. ‚Wie wirken sich
    rauhe Mengen an Alk auf Matla&Persönlichkeiten aus‘

Kommentar verfassen