Dr. Jaganzsicher

„Ja, also wie bereits erwähnt, wollte ich gestern schon wieder jemandem meinen Schwanz zeigen.“
„Hm. Wer war dieser jemand, Matla?“
„Ein Androide, der mich mit seinen Augen fotografiert.“
„Matla! Ein Androide? Hatten wir uns nicht darauf geeinigt, dass es nur einen Androiden auf diesem Planeten gibt, und das bin ich?“
„Sie irren sich.“
„Matla. Müssen wir das wieder und wieder durchkauen? Weil ich ein Androide bin, würde ich wissen, wenn es andere geben würde. Aber es gibt keine außer mir!“
„Aber vielleicht sind Sie gar kein…“
„Und wenn ich kein Androide wäre, würden Sie dann so offen mit mir reden können, Matla?“
„Nein.“
„Sehen sie, Matla. Dann hätten wir das geklärt. Und jetzt erzählen Sie mir, was ganz genau passiert ist. Und lassen Sie keine Details aus.“

Und was ganz ganz ganz genau passiert ist, erzähle ich morgen.

Ich aas:
1 Riesenbaguette, das mir als Ganzes in der Speiseröhre steckengeblieben ist

Dr. Jaganzsicher

8 Gedanken zu „Dr. Jaganzsicher“

  1. Matla: diese Fortsetzung-Geschichten setzen dich einfach immer zu sehr unter Druck und WIR müssen darunter leiden :(.

  2. …oder er liegt mit seinem neuen, dafür größeren, synthetischen Schwanz gerade auf Reha weil seine neue Arbeitskollegin kurzen Prozess gemacht hat?

Kommentar verfassen