Fettes Arschloch

Lieber Fan,

ich bin nicht fett, dafür aber ein Arsch. So ein richtiger
unsympathischer Ungustl. An der Billa-Kassa habe ich gerade eben
meine Ignor- und Arroganz wieder ausgelebt. Wenn ich merke,
daß die Leute besonders hektisch sind – so wie heute -, habe
ich zwei Angewohnheiten:
1. Variante: nach einer neuen Kassa schreien. Auch wenn hinter mir
niemand steht und vor mir nur zwei Leute. Es macht Spaß,
Billa-Angestellte zu quälen. Wie sie dann immer blöd
dreinschauen! HA!
2. Variante: zu sagen: ‚Ich habs genau.‘. Und dann beginne ich
extralange im Kleingeldteil der Geldbörse herumzurühren,
durchsuche alle Hosen- und Jackentaschen. Wenn ich das dreimal
gemacht habe und die Leute schon etwas angefressen aussehen, sage
ich: ‚Mit Bankomat.‘ Dann stecke ich die Karte zuerst zu schnell in
das blaue Kasterl (schon vor dem Pipston) und wenn mich die
Kassa-Dame aufgeklärt hat, stecke ich die Karte verkehrt
hinein. Das ist so richtig lustig. Da quäle ich nicht nur die
Kassa-Dame, sondern auch die Idioten hinter mir.

Ich esse:
2 ignorante Semmeln mit Schinken, Käse und vorverdauten
Essiggurkerl (sprich: Senf)
1 Snickers von Masterfoods (die mit Süßigkeiten unsere
Kinder unter ihre Kontrolle bringen wollen, um die Weltherrschaft
an sich zu reißen)
Wasser aus Lola unter den Engeln (endlich wieder)

3 Gedanken zu „Fettes Arschloch“

  1. LOL!
    Ich glaub ich weiß wer du bist. Ich bin dir schon mal bei
    einer Billa-Kasse begegnet. Du bist eine alte Frau, gehst
    gebückt, behauptest, dass du nur eine Butter zahlst,
    schwindelst dich so die ganze Schlange vor und dann packst du aus
    deiner kleinen Handtasche den Einkauf einer 5-köpfigen Familie
    für 2 Wochen aus!
    STIMMTS?

Kommentar verfassen