Hu! Ha! Haß!

Heute vormittag bin ich noch im Pool des
Kugelschreiberherren gestanden und hab Kugelschreiber
zusammengedreht und jetzt. Jetzt sitze ich drinnen und höre
auf den Regen.

Am Wochenende habe ich die Nachbarin eingeladen.
Zu mir auf meine neu verflieste Dachterasse.
Sie war etwas still, sprach kaum und saß nur mit dem Gesicht
zur Sonne. Ich wollte aber etwas Spaß haben und bereitete
Kaffee. Ich schüttete den Kaffee in ein Häferl und ging
damit auf die Terasse.
„Kafffeeeeee ist fertig!“, sagte ich in motivierendem Ton.
Die Nachbarin, die solch Gastfreundschaft von mir nicht gewohnt
war, formte ihren Mund zu einem Kreis und war
überrascht:
„Oooooooooohh!“ Während sie noch dieses langgezogene Ooooooooh
rausquietschte, reichte ich ihr den Kaffee und zwar so, daß
ich das Häferl am Henkel hielt und sie den Körper des
Häferls fassen mußte. Das langgezogene Ooooooooooh ging
nahtlos in ein „AAAAAAAAAHHHHHHHHHHRGHGH!!“ über.
„Hu! Ha! Haß!“ schrie sie herum und wußte nicht, wohin
mit dem heißen Häferl, schüttete sich etwas auf
ihre Raucherbeine, die sowieso schon ziemlich leblos an ihr
dranhängen.

Ich schmunzele und aß:
1 Steinofenpizza, die der Herr der Kugelschreiber selbst
zubereitete

PS: Für alle Außerirdischen: „Haß!“ ist
normaldeutsch für „Heiß!“

4 Gedanken zu „Hu! Ha! Haß!“

Dein Senf