In der Bar

Ich bin nicht verrückt – ich bin
normal! Nein nein – ich bin normal.

Heute ist endlich wieder
die Normalität in mein Leben zurückgekehrt. Der
Schädel brummt vom Saufen, der Rücken schmerzt vom
Herumhocken im Rattenloch, die Augen schmerzen wegen der Sonne und
der Magen knackst wegen der Wurstsemmerldiät.
Eigentlich bin ich in die neuentdeckte Cantina nur gelatscht, um
mir etwas zum Brandlöschen zu besorgen. Aber dann fand ich es
dort an der Wand so bequem, daß ich mir gleich was zu essen
bestellt habe. Man kann dort an der Wand wie an einer Theke lehnen
– es gibt nichts gemütlicheres auf dieser Welt als die Theke
einer Bar.

Ich esse an der Theke:
1 Paar Debreziner
1 großen Haufen Senf
1 resches Semmerl
1 Schachtel Molke, die leider sehr beschissen schmeckt
1 sehr trockene Serviette

3 Gedanken zu „In der Bar“

Kommentar verfassen