Mahlzeit noch immer

Damit konnte nun wirklich niemand rechnen. Dass es weitergeht. Dass es ein 2013 gibt. Mein halbes Leben lebe ich schon so als würde es kein Morgen geben… und jetzt gibt es doch eines. Naja. Schön langsam erhole ich mich von dieser allzu herben Enttäuschung.
Habe darüber in der Früh auch mit den Ankerfrauen gesprochen. Die sind auch nicht grade darüber begeistert, dass sie da sind… schon wieder… noch immer.

Nun, ich aas:
1 Suppe
1 Fleisch mit Drumherum

 

5 Gedanken zu „Mahlzeit noch immer“

Kommentar verfassen