Nerd, Geek und schizoide Psychopathie

Das soll ich fressen?

Diesen Haufen hat mir grade die Nachbarin vorbeigebracht….. sie wisse jetzt, was mit mir los sei…. und es täte ihr leid….. sie habe sich vor kurzem eingehender mit Bob Dylan beschäftigt und herausgefunden, daß er das „Asperger Syndrom“ hat….. da seien ihr Ähnlichkeiten mit mir aufgefallen….. als Entschuldigung bringe sie mir den Thunfischaufstrich….

Entschuldigung? DAS IST EIN MORDANSCHLAG!

Wer hat denn der ins Gehirn geschissen? Gibts das auch? Bob Dylan ist der normalste Mensch auf dieser Welt!
Ich hatte natürlich bis jetzt null Ahnung, was das sein soll, das Asperger Syndrom. Ich hab mich in der Wikipedia schlau gemacht…. da gibts sogar eine „Asperger-Syndrom-Checklist„…. die will ich mal durchgehen… will sehen, ob ich wirklich Aspergersyndromist bin. Was steht denn da alles?

Zur Diagnose werden meist die folgenden Kriterien nach Gillberg & Gillberg (1989) verwendet:

  • Soziale Beeinträchtigung (extreme Ichbezogenheit)

(mindestens zwei der folgenden Merkmale):

  1. Unfähigkeit, mit Gleichaltrigen zu interagieren
  2. mangelnder Wunsch, mit Gleichaltrigen zu interagieren
  3. mangelndes Verständnis für soziale Signale
  4. sozial und emotional unangemessenes Verhalten

Okay. Die Punkte treffen alle zu.

  • Eingegrenzte Interessen

(mindestens eins der folgenden Merkmale):

  1. Ausschluss anderer Aktivitäten
  2. repetitives Befolgen der Aktivität
  3. mehr Routine als Bedeutung
  • Repetitive Routinen

(mindestens eins der folgenden Merkmale):

  1. für sich selbst, in Bezug auf bestimmte Lebensaspekte
  2. für andere

Was soll das heißen? Versteh ich nicht, also scheiß drauf!

  • Nonverbale Kommunikationsprobleme

(mindestens zwei der folgenden Merkmale)

  1. begrenzter Blickkontakt
  2. begrenzte Gestik
  3. unbeholfene oder linkische Körpersprache
  4. begrenzte Mimik
  5. unangemessener Ausdruck
  6. eigenartig starrer Blick

Tja, das trifft nun auch alles auf mich zu. Aber was bitte ist daran krank?

Menschen mit AS können schlecht Augenkontakt mit anderen Menschen aufnehmen oder halten. Sie vermeiden Körperkontakt, wie etwa Händeschütteln. Sie sind unsicher, wenn es darum geht, Gespräche mit anderen zu führen, besonders wenn es sich um eher belanglosen Smalltalk handelt. Soziale Regeln, die andere intuitiv beherrschen, verstehen Menschen mit AS nicht intuitiv, sondern müssen sie sich erst mühsam aneignen. Daher haben Menschen mit AS oft keine oder kaum Freunde.

Puhhhh, langsam wirds eng!

Leichtere Fälle von AS werden im Englischen umgangssprachlich auch als „Little Professor Syndrome“, „Geek Syndrome“ oder „Nerd Syndrome“ bezeichnet.

Okay, das gefällt mir schon besser. Als Geek bzw. Nerd wurde ich schon des Öfteren bezeichnet… ohne jemals herausgefunden zu haben, was diese Begriffe bedeuten. Jetzt wird mir einiges klarer.

Und eines darf ich dir in vollem Ernste sagen: Nerd zu sein, ist für viele vielleicht lustig, doch das Asperger Syndrom zu haben, ist definitiv NICHT LUSTIG!

Ich esse:
1 ich weiß noch nicht, aber DAS nicht!

11 Gedanken zu „Nerd, Geek und schizoide Psychopathie“

  1. Ich steh auch auf Bob Dylan… es gibt aber einige Lieder, die ich wie die Pest hasse! Z.B. Blowing in the wind. Wenn ich dieses Lied höre, will ich Blut sehen!

  2. gerade im netzt gefunden:

    Bill Gates, Steven Spielberg, Glenn Gould, John Nash (‚A Beautiful Mind‘), Steve Case, Thelonious Monk, T.S. Eliot, Albert Einstein, Thomas Jefferson

    auch keanu reeves…

  3. Dein AS macht es für uns umso amüsanter deinen täglichen Überlebenskampf mitzuverfolgen! Aber – matla – es könnte auch schlimmer sein! Sei froh, dass du nicht das Torette-Syndrom hast!

  4. ….ich bin ja mit dem Muttchen-Syndrom geschlagen, ausserdem ein DAU, dazu führe ich ein Haremsleben, gebe mich gelegentlich mit Personen ab die kleiner als eineinhalb Meter sind, steh auf Funnys Lebensweisheiten und verbreite sie, wo es am unpassendsten ist(„alles verkauft, Hunderttausend Mark weg! Elfriede!“ „wer Rasen sät wird Mäher ernten“ ect…) und mein wirkliches Leben ist scheinbar zwischen zwei Buchdeckeln aufbewahrt, ich bin also eine ganz normale ältliche Durchschnittsfrau.
    Meine innere Mitte fand ich heut im Kirschbaum.

  5. warum also solltest du kein Geek sein.? (Ich mach auch gelegentlich „Geek!“ wenn ich zum Beispiel beim jäten auf eine ekelige fette weiße Made greife, geeke ich sogar in den höchsten Tönen!) war nicht dieses grüne Weihnachtsmonster auch ein schnuckeliger Geek?

Kommentar verfassen