Hypnose am Fußballplatz

Ich mir das Spiel angesehen. Am Wochenende. Ich weiß jetzt gar nicht mehr, welches es war… ist ja auch egal…. denn es ist nur eines wichtig: ICH HABE MIR EIN FUSSBALLSPIEL IM FERNSEHEN ANGESEHEN!!! Idiotisch eigentlich, aber so ist es passiert. Zu meiner Verteidigung darf ich aber erwähnen, daß ich ziemlich berauscht war. Ziemlich dicht, voll zu (die einzige Freude, die ich noch in meinem kummervollen Leben habe).
Und ich muß sagen, daß das Fußballspiel eine geradezu hypnotische Wirkung auf mich hatte. Wie diese Würstchen dem Ball hinterherlaufen, hin und her und hin und her…. hehe… du mußt dir vorstellen, was dabei in meinem Gehirn ablief, während ich das Spiel sah…. nichts. Absolut nada. Ich sah nur die Maxln herumsausen und hatte schon längst vergessen, warum sie das taten.
Ja! Ich stellte mir vor, die würden kein Ziel vor Augen habe… sie würden nur laufen um des Laufens Willen und zwei Milliarden Menschen sehen ihnen dabei übers Fernsehen zu! Aber nicht um des Laufens Willen, sondern um des Sitzens Willen! Um sich stupide die Gedanken einzuschläfern! Du kannst dir vorstellen, wie ich gelacht habe, als ich das Fußballspiel verfolgte… während sich die Nachbarin ihren emotionsgeladenen Hitzewallungen hingab…. besonders auflachen mußte ich natürlich immer, wenn die Ballhinterherläufer in ihrem Taumel aufeinanderprallten und sich im simulierten Schmerz wanden… diese Sinnlosigkeit!

Ohne dir den Tag versauen zu wollen, esse ich beim Herrn der Kugelschreiber:

1 äh…. sie dir das Bild an und erkenne selbst, was ich esse.

4 Gedanken zu „Hypnose am Fußballplatz“

  1. das sind sicher die nachwirkungen vom fussballspiel.
    pass aber auf, dass dir das nicht öfter passiert, denn sonst ist es aus mit dir!
    dann färbst du dir auch die haare rot-weiss-rot und steckst dir fahnen ans auto und wer weiss wohin sonst noch…

Kommentar verfassen