Roter Faden vor der Zukunft

Jeden Monat lese ich zumindest zwei Bücher. Is‘ so. Die letzten beiden Bücher waren wieder Sci-Fi-Zeugs. Ich muss sagen, mir gefiel diese Idee schon als Kind: in Raumschiffen von Galaxie zu Galaxie zu fetzen, die jetzt drohenden globalen Katastrophen existieren nicht mehr, Technik so fortgeschritten, so intelligent, dass sie sich von selbst weiterentwickelt.
Einen roten Faden kann man dabei fast überall entdecken. Bevor es mit der Menschheit bergaufgeht, gibt es einen Krieg, der sie beinahe auslöscht. Also, warum bringen wir es nicht einfach hinter uns und beginnen mit dem unausweichlichen, alles vernichtenden atomaren, biologischen oder genetischen Krieg?

Totale Auslöschung! Jetzt!

Ich hänge mit dystopischen Gedanken herum und aas:
1 Gustostange
1 Krapfen

PS: Himmel! Schon wieder kein Foto! Dabei war’s so gut!

5 Gedanken zu „Roter Faden vor der Zukunft“

Kommentar verfassen