Selbst ist der matla

Ich habe meine
Ernährungsgewohnheiten, die ich daham praktiziere, grundlegend
überdacht. Um nicht komplett zu verkommen, muß ich die
Wurstsemmerldiät so gut es geht fortsetzen.

Und weil ich
mittags zu faul bin, um zu Billa zu gehen, habe ich vorgesorgt und
mir den Wurstsemmerlbausatz gekauft – bei Billa – aber gestern
schon.
So kann ich auch ohne der kompetenten Hilfe einer
Billawurstbudldame eine feine Extrawurstsemmel verzehren – und das
sogar mit Meionäse.

Korrekt wie ich bin habe ich schon vor dem Zusammenbau alle
nötigen Schutzmaßnahmen getroffen und das Werkzeug
hergerichtet.
Stahlhelm und Schutzbrille bereits am Kopferl liegt alles andere
wohlgeordnet vor mir:

Und das esse ich:
2 Semmeln mit Extrawurst, Emmenthaler, Gurkerl und Meio

8 Gedanken zu „Selbst ist der matla“

  1. …der kleine handwerker beim basteln einer wurstsemmel. die
    gurkerl werden wahrscheinlich mit dem schraubendreher
    hineingedreht.
    wo ist das bild von der fertigen wurstsemmel??

  2. Ja, da ist wirklich alles dabei, was man zum erstellen einer
    wurstsemmel benötigt, jedoch ist mir der zweck des tixos
    (für unsere bundesdeutschen genossen: tesa-film) nicht ganz
    klar. Ist das als notfallhilfe gedacht, falls du dir mit dem messer
    einen finger abschneidest?

  3. wenn matla die perfekte Semmel will, stochert er nach dem Essen
    GERN mit dem Schraubenzieher zwischen den Zahnruinen Tixostreiferl
    raus…wahre Kunst ist NIE leicht zu verdauen!

Kommentar verfassen