Spät aber was.

Bin wieder spät dran. Es ist schon
unglaublich, was die Urlaubszeit für einen Streß bei
allen möglichen Leuten erzeugt. So auch bei mir.

Liebend
gerne hätte ich heute eine EKG vernascht. Aber es geht nicht.
Ich hätte keine Ruhe dabei. Müßte mich in der Firma
ins Clo einsperren, um in Ruhe essen zu können! Wo kommen wir
da bitte hin? Hm? Wenn ich nicht in Ruhe essen kann? Wenn nicht
einmal Zeit für ein gscheites Mittagessen ist? Wo bleibt da
die Lebensqualität?
So mußte ich wohl oder übel zum Mcy pilgern und so ein
absolut grausliches sizialinisches Essen runterwürgen.
Wäh! Sowas von unlässig. Wenigstens hat der gute alte
Cheeseburger wieder einiges wett gemacht.
Nichtsdestowenigerzumtrotz möchte ich nicht mein Leben lang
von Fastfood leben müssen. Lang leben die EKG!

Ich ass:
1 Menü Sizialina Burger oder so ähnlich klein mit Ketchup
und Eistee
1 Cheeseburger

PS: Demjenigen, dem einfällt, woran mich der sizilianesische
Burger erinnert hat, widme ich morgen den Beitrag – wenn es einen
gibt.

2 Gedanken zu „Spät aber was.“

  1. Welches ist denn der sizilianesische Burger? Sind das die gelben
    Stäbchen in der roten Tüte? Dann erinnert der Burger Sie
    an Pommes Frites. Wenn es das obere Dings ist, dann erinnert es Sie
    an die picklige Backe Ihrer Nachbarin. Hab ich gewonnen?

Kommentar verfassen