Törnbericht Golf von Korinth 2009 – Teil I

Diesen Törnbericht will ich aus Zeitgründen kürzer halten als den letzten (Törnbericht Kykladen 2009).

Wir, ein Team von sieben Menschen, vollführten einen Überstellungstörn einer vollkommen neuen Bavaria 47 Cruiser von der Marina Lefkas nach Athen, Aloumi Marina in Kalamaki. Dazu hatten wir sieben Tage Zeit – 19. September 2009 bis 26. September 2009.
Der gemeinsame Hinflug mit der AUA nach Preveza ging ohne Zwischenfälle vorüber, der Rückflug von Athen fiel zwei Wochen vorher ins Wasser: SkyEuropes Pleite. Jeder für sich buchte schnell den Rückflug, den er noch zu einem annehmbaren Preis finden konnte. Ich entschied mich für eine Rückreise per Eisenbahn.

Wir brachen nach der Bootsübernahmen sofort zu einer Nachtfahrt auf. Kräftiger Ostwind mit bis zu 30 Knoten Stärke trieb uns unter Segel bis Mesolongion. Trostloser Hafen nach der Durchquerung eines kleinen Kanals. Es gibt keine Strom- oder Wasseranschlüsse, die Duschen funktionieren manchmal gegen Abend. Wir schlossen Freundschaft mit der lustigen Crew eines spanischen Schiffes und sahen uns den Ort, den man nach einen kleinen Fußmarsch von 15 Minuten erreicht, an. Es gibt am Hafen lustige Gebotsschilder.


Am nächsten Tag gings gleich wieder weiter. Wir fuhren unter der Rion-Antirionbrücke, die den Golf von Patras vom Golf von Korinth trennt, durch. Um diese Brücke passieren zu dürfen, muß man sich zuerst die Erlaubnis bei „Rion Traffic Control“ über Funkkanal 14 holen. Die sagen dir dann, wo du die Brücke zu durchfahren hast. Zum Beispiel: „Three pillars to the right, one pillar to the left.“

Nach der Brücke setzten wir gleich die Segeln und hielten auf die kleine Insel Trizonia zu. Der gleichnamige Ort hat einen netten kleinen Hafen, in dem interessante Boote liegen.

Morgen erzähle ich den Seglerkrempel weiter.

>> zum 2. Teil des Törnberichts „Golf von Korinth“ 2009

Heute mittags legte ich einen Urlaubserinnerungstag ein und aas:
1 Flasche Kalamaki Oliven
1 Dose Amstelbier aus Griechenland
1 Dose Jelen Pivo aus Belgrad

mytoern.net

7 Gedanken zu „Törnbericht Golf von Korinth 2009 – Teil I“

Kommentar verfassen