Trackbackfack, Trickbickfick, Truckbuckfuck

Ich versuche, nichts falsch zu machen, wenn ich das Trackback-Feature verwende.

Jeden Tag pünktlich um 11:55 Uhr ante meridiem begibt sich eine ca. fünfköpfige Gruppe in das Nebenbüro und läßt es rund gehen. Es ist eine Dame dabei. Man hört die Herren abwechselnd ein paar Sätze sagen und
danach immer die Dame kurz aber sehr laut übertrieben lachen.
Ich grüble schon lange, was die da täglich treiben. das leben des ego, natürlich mein Lieblingsblog, hat mir heute endlich die Lösung gebracht (und jetzt probiere ich endlich das „neue“ Trackback-URL-Feature und hoffe, daß mich der Verfasser egoist nicht beschimpft).
Ich gehe also von nun an davon aus, daß die Leute im Nebenbüro mittags solch ein „Gruppentreffen“ veranstalten. Da sie sich aber während der Arbeitszeit nicht mit Alkohol und Drogen vollpumpen können, versuchen sie, die etwas angespannte Athmosphäre in dieser unangenehmen Situation durch Erzählen von Gags und lustigen Erlebnissen aufzulockern.

Auch mir ist das äußerst unangenehm, denn, wie du sicher weißt, lieber Fan, dies ist ein anständiger Weblog und schmutzige Worte und unreine Gedanken haben hier nichts zu suchen.
Wir hier sind heilig.
Ich will trotzdem zu essen:
2 Dreisaatweckerln mit Holzofenleberkäse, Gouda und
Gurkerl
2 Bananen (ist das Zufall?)

3 Gedanken zu „Trackbackfack, Trickbickfick, Truckbuckfuck“

  1. hallo matla!

    wieso sollte ich schimpfen? nein im gegenteil, ich muss mich sogar
    bei dir bedanken. danke schön 🙂 trackback hat seinen zweck
    erfüllt.

    meine blogs müssen ja auch nicht gelesen werden. würd
    mich nicht stören. sagt ruhig eure meinung, wir leben ja nicht
    in einer diktatur. diejenigen, die auf sowas stehen, wollen mehr
    und der rest liest halt andere sachen.

    grüße vom egoisten

Kommentar verfassen