Trübe Gehirnverstopfung

Wie mir sei, fragt mein Darrrling, Krapfenverstopfung?

Darrrling,

es ist eher Gehirnverstopfung – es kommt nichts rein und vor allem nichts raus. Kann am Fasten liegen – ich nutze den alten heidnischen Brauch, zu dieser Jahreszeit wenig zu essen, um meinen Willen zu stärken. Ich trinke keinen Alkohol und esse, so weit es sich vermeiden lässts, keinen Zucker. Und das macht Leben und Gehirn inhalts- und farblos. Und trübe. Traurig.

Ich aas:
1 Nichts
1 Noch weniger

Danke der Nachfrage.

5 Gedanken zu „Trübe Gehirnverstopfung“

  1. kein Alkohol…kriegst du wenigstens viele Äpfel? Da besteht die Chance, dass sie im Magen vergären können…Fastenzeit issja ganz okeh, ich find nur nirgends Biberfleisch…Rezepte allerdings gibts im Klosterkochbuch genug dazu.
    Achja, die Alkoholdiät gibts in beide Richtungen – NIE etwas mit Alk oder NUR Dinge, die mindestens 15 Volumsprozent Alk haben…

Kommentar verfassen