Verheerende Nahrung im apokalyptischen Kopf

Du meine Güte! Erst jetzt, da ich mich nur mehr von Topfen ernähre, erkenne ich, was die Krapfen mit mir angerichtet haben! Am ganzen Körper bin ich von eitrigen Pusteln überzogen, mein Rücken ist stark gekrümmt, sodaß mein Kehlkopf bei jedem Schritt abwechselnd von der linken und der rechten Kniescheibe getroffen wird. Dazu kommen noch verheerende Kopfschmerzen, die mich an meinem Verstand zweifeln lassen. Sind das Entzugserscheinungen? Oder sind das bloß physische und psychische Halluzinationen als Ergebnis der Kopfschmerzen?
Rotwein lindert den Schmerz etwas. Rotwein aus dem Tetrapak. Aktion Eichhörnchen ist in meinem Haushalt bereits gestartet.

Ich aas ganz apokalyptisch:
1 Kaas
1 Topfen
1 Brot
1 Apfel
1 Rotwein

7 Gedanken zu „Verheerende Nahrung im apokalyptischen Kopf“

  1. ja, man will einen Gekrümmten der sich per Kniescheibe bei jedem Schritt beinahe selbst ausknockt nur ungern die bittere Wahrheit schreiben, aber deine Werbung stiehlt dir immer öfter die Schau. Fehlen noch Bilder von kuschligen Hündchen (sowas hat mein Zahnarzt im Behandlungsraum!) und du verkommst zu bloßer Staffage – grüß Kuckkuck.

Kommentar verfassen