Heiliges Wasser

Wenn es regnet, gehe ich gerne raus. So wie heute. Da ist diese verkommene Stadt so rein, alle Sünden und der Grind sind weggewaschen!
Der Abschaum bleibt zuhause und reine Seelen gehen zu Billa einkaufen.

Ich war ja heute praktisch den ganzen Tag im Freien. Habe die Werkbank mit den Kugelschreibern auf die Veranda verfrachtet und mich warm angezogen.
Es ist so schön, wenn es regnet. Ich stehe den ganzen Tag draußen, arbeite und lausche dabei dem Regen. Es ist so  beruhigend.
Einzige Ablenkung ist die alte rostige Regentonne. Hin und wieder löst sich ein kleines Tröpfchen von der kaputten
Dachrinne und plumpst in die Tonne. Das Tröpfchen erzeugt in dieser Regentonne solch überirdische Schwingungen, daß
wahrhaft sphärische Klänge ertönen, die das Universum nicht schöner hervorbringen könnte! Ich MUSS jedesmal, wenn das passiert, einfach zur Tonne gehen, eine zeitlang lauschen und dämlich grinsen. Dann gehe ich aber immer wieder
eifrig zu meiner Arbeit zurück!
Das wird eigentlich nur etwas stressig, wenn es stärker regnet. Denn dann mache ich das ungefähr zehnmal pro Minute.
Da wird mir schwindelig.

Ich esse – mit verklärtem Munde:
1 EKG
1 Apferl

Die heutige Installation nennt sich „Das letzte Abendmahl“. Man sieht die Speisen der zwölf Apostel: Wurstsemmerl, Apferl und Wein. Jesus, symbolisiert durch den alles erlösenden Flaschenöffner, ist das Fleisch.

16 Gedanken zu „Heiliges Wasser“

  1. wä wä wä so viel extrawurscht hält ja normal
    ein mensch gar nicht aus… *speib* also, ich les deinen blog seit
    monaten täglich, und ich muss dir sagen, dass du irgendwie so
    was wie einen wundermagen haben musst, der von lauter
    apfelvitaminen gegen all die schlechten extrafette und so gefeit
    ist… *speib-noch-mal*

    Ach ja, wie viel kriegst du eigentlich pro kugelschreiber? ich
    stell mir dein leben schön vor, ohne blöde kollegen, die
    nerven! Nur du, dein essen, und dein fernseher – so stelle ich mir
    das paradies vor!!!

    MATLA 4 LIFE

  2. der billa wird dich irgendwann einmal heilig sprechen lassen,
    nämlich der mit dem eisernen magen, der alles aushält.
    dann gibt es einen patron der wurstsemmelesser – den hl. matla.

  3. @matla:
    ich könnte mich beim vatikan schlau machen, ob eine
    heiligsprechung zu lebzeiten auch möglich ist.
    da es noch keinen schutzpatron der wurschtsemmel gibt, macht der
    vatikan vielleicht eine ausnahme.
    ansonsten wäre ein märtyrer-tod von vorteil.
    wie wäre es mit tod durch exzessives wurschtsmmerlessen?

  4. Insgeheim habe ich genau das vor. Selbstzerstörung durch
    Wurstsemmerln!
    In einer Welt, in der jeder Scheißdreck durch Gesetze und
    Vorschriften abgedeckt ist, kann mich doch keiner daran hindern,
    mit Wurstsemmerln dieses Verbrechen zu begehen!
    Ich bin FREI!
    Nach meinem Tod wird man meine Fotos in Klassenzimmern
    aufhängen und die Kinder werden beten.

Dein Senf