Identitätsvorräte

Ja, gestern wars nix. Stell dir vor. Fahre ich gestern nicht ins Rattenloch und was finde ich in meiner Lade? Das Geld! Es entsprach fast der Menge, die ich erwartet hatte! Das kam mir ganz recht, schließlich stecke ich ja gerade in einer Identitätskrise. Ich weiß nicht mehr, wer oder was ich bin. Fernseher, Roboter, Jesus, Samurai, Hartgummidildo. Keine Ahnung. Da hab ich natürlich gleich die Scheine geschnappt und bin wieder abgepascht.  Bin bisserl herumgezogen, einen hier, einen da, hab nachgedacht, über die Krise, über die Persönlichkeitsspaltung, über die reale Virtualität, über das Abschlachten….. war schon ein seltsames Gefühl, mittags besoffen auf offener Straße rumzulatschen.

Heute jedenfalls packte ich die Gelegenheit und kaufte ein paar Vorräte ein – bevor ich das Geld ganz versaufe. Ich konnte auch nicht einer Packung Krapfen widerstehen.

Ich aas Teile davon:

Und hievon:

12 Gedanken zu „Identitätsvorräte“

  1. Gehärtete Fette? Was ist das? Weils kalt ist?
    Aber keine Angst, ich bin das härteste Stück Fett der Welt in Person. Ich bin Samurai!

    Oje, schon wieder…… Krise!

  2. Gehärtete Fette werden meist aus pflanzlichen Ölen hergestellt. Dabei werden diese flüssigen Öle mittels eines chemisch-technischen Prozesses in einen streichfähigen, härteren Zustand überführt – die sogenannte Fetthärtung.

    Die gesundheitlichen Wirkung von gehärteten Fetten (z.B. Margarine) ist umstritten. Durch den Fetthärtungsprozess entstehen unerwünschte Transfettsäuren.

Kommentar verfassen