kotziger und protziger frauen- und

Nun gut, lieber Fan, wie du willst. Bleiben wir beim Thema ‚primäre Geschlechtsmerkmale‘!
Hier kommt der ‚kotzige und protzige frauen- und männer- sprich menschenfeindliche Weblog‘!

Auf das gestrige Kommentar von Trutpert darf ich folgendes antworten: natürlich meinte ich, daß nur ich – das ist der etwas größere Teil meines Körpers – stehe.
Würden ‚wir beide‘ stehen, könnte ich ‚ihn/es‘ auch sehen, wenn ich meinen Kopf nach hinten drehen würde, denn ‚er/es‘ ist fast so lange wie der Umfang dieser Welt (die Krümmung ist manchmal etwas schmerzhaft)

Ich will nun erzählen, wie gestern das erwähnte Gespräch zwischen meinem Mitverdammten und mir weiterging.
Wir einigten uns sehr bald auf einige wichtige elementäre Grundsätze.
Der einzige und wahre Besitz eines Mannes ist dessen primäres Geschlechtsmerkmal. Die Größe dieses Besitzes bestimmt
die Macht und den Einfluß eines Mannes. (Kurze Zeit verfielen wir in eine Diskussion, wer von uns beiden wohl die
einflußreichere Persönlichkeit sei, ließen davon aber bald aus humanitären Gründen ab.).
Eine weitere Grundregel lautet: die Weibchen, auch Frauen genannt, dienen lediglich der Erhaltung der Art und der  Erziehung des Wurfes. Sie sollen enge Kleidung und hohe Schuhe tragen, damit sie unbeweglich werden und den Männchen nicht gefährlich werden können.

Heute esse ich:
1 Kornspitz
1 Packung Münsterkäse
2 Paradeiser
1 Apfel

PS: ich bin heute zum Glück nicht im Loch – ein schöner Freitag.

Ein Gedanke zu „kotziger und protziger frauen- und“

  1. und Männer sollten un-be-dingt hautenge Trikots tragen,
    damit frau jederzeit überprüfen kann, wieviel
    "Macht" der Mann hat! Yo, das wär sicher ein
    interessant, der Bankmensch, der Kronenzeitungsverkäufer und
    der ein oder andere Coca-Cola Mann – leider auch der
    Briefträger…obwohl ich ja bezweifle, dass es soooo
    große Trikots gibt…

Kommentar verfassen