Rückfall beim Brandinesa

Wenn du glaubst, ich wäre rückfällig geworden, dann hast du völlig recht. Ich kanns einfach nicht lassen. Doch zu meiner Verteidigung muß ich sagen, daß es eher ein Rückfall aus Zufall ist. Denn ich war gerade auf dem Weg zum Billa, als ich so ein seltsames Zwicken im Magen spürte. Und was hilft am besten gegen Zwicken an den unmöglichsten Stellen? Genau! Ein kleiner Segen aus Alpenkräutern: Gurktaler Alpenkräuter! Also habe ich gleich die Kurzve gekratzt und bin zum Brandinesa. War sowieso schon länger nicht mehr dort und so gab es ein freudiges Wiedersehen mit dem Wirten, der dort scheinbar schon seit Jahren sein einziger Gast ist. „Einmal Gurktaler!“, schrie ich kampfeslustig in meiner Wiedersehenseuphorie.
Ein paar Stamperl später war ich wieder auf dem Weg zum Billa. Und wie es der Zufall will, kam ich an der Bäckerei vorbei! Schwups! Da waren auch schon sechs Krapfen gekauft.

Also ich kann nichts dafür. Um nicht am krapfentrockenen Mund zu krepieren, habe ich mir bei Billa einen Sixpack Erfrischungsgetränke gekauft:

Ich habe gehört, daß Alkohol die stark anregende Wirkung von Red Bull neutralisiert. Das werde ich versuchen – vielleicht paßt Lacrima Cristi ganz gut dazu.

PS: Zur Erklärung für den ungebildeten Piefke: Brandinesa bedeutet soviel wie Branntweiner oder Likörstube.

19 Gedanken zu „Rückfall beim Brandinesa“

  1. Nein, als ich die Dinger vor mir nach Hause trug, mußte ich niesen und weil ich keine Hand frei hatte, habe ich auf die Verpackung geniest. Das, was aus der Nase kam, war so heftig, daß es ein bißchen auf den Krapfen übergegangen ist.

  2. Ich finde das herrlich erfrischend, wie locker hier mit allerlei Körperfunktionen umgegangen werden. Hier wird alles angesprochen! Es gibt kein TABU!

  3. Also gibs endlich zu, du machst mit der Nachbarin ein Krapfenwettessen. nur ich kann Dir gleich sagen das wirst du verlieren, weil diese Weiber sind zäh!

Kommentar verfassen