Am besten kann man mit Arschpapier scrollen

Ich weiß. Das sieht jetzt ziemlich verwegen aus, aber keine Angst! Ich esse nicht alles davon. Ich habe mir vorgenommen, am Wochenende aufzuräumen. Dafür habe ich mir die Müllsäcke, die Seife und soviel Extrawurst gekauft. Hartnäckige Flecken an Boden und Wänden lassen sich prima durch frische Extrawurst entfernen. Mit der Seife wasche ich mich selbst und in die Müllsäcke kommt meine Kleidung und das schon übelriechende Bettzeug.

Außerdem werde ich der Nachbarin, mit der ich übrigens NIEMANDEN bescheißen würde, am Wochenende einen Besuch abstatten. Aus ihrer Wohnung kommen seltsam knarrende Geräusche. Vielleicht eine neue Technik, die sie mit ihren Freiern ausprobiert?

Und ach! Ich habe Arschpapier vergessen zu kaufen! Verdammt! Aber ich habe ja noch einige Rollen von früher. Du mußt nämlich wissen, daß ich früher die Texte, die ich jetzt hier in diesem dem miesesten aller Blogs verfasse, auf Clopapier geschrieben habe, weil man damit so gut scrollen kann.

Also wie du siehst, esse ich:
1 Singlesandwichbroterl
1 halben Stoß Extrawurst
1 Stange Streichwurst

4 Gedanken zu „Am besten kann man mit Arschpapier scrollen“

  1. Jetzt auch noch HIRSCH Seife. Lass mal überlegen…da waren ja auch noch ein paar Rentnerverdächtige Lebensmittel im Laufe der Zeit…Gabelbissen…Lebkuchenknöpfe…Enzian Eckerlkäse…
    Matla! Entweder du bis 13 und wohnst noch bei der Omma, oder du bist bereits dabei, die letzten Kugelschreiberschraubtage vor der Pensi abzuhakerln…

    Wobei ich den p.t. Leser ersuche, das Wort „Kugelschreiberschraubtage“ ganz genüßlich über die Zunge rollen zu lassen, (NICHT das ARSCHPAPIER! !NEIN! !STOPPP!!!)…zu spät.

Kommentar verfassen