Theather mit zwei Kürbissen

Es läutet an seiner Tür. Widerwillig schleppt Matla sich quer durch die ganze Wohnung und schaut durch das Guckloch. Alles schwarz, nichts zu sehen.
Matla: „Hm?“
Nachbarin: „Ich bins.“
Matla: „Gib die Hand vom Guckloch weg!“
Nachbarin: „Kommst du zu mir rauf? Ich habe zwei mächtige Kürbisse!“
Matla: „Bei dir kann man wohl nur von zwei Dörrpflaumen sprechen!“
Nachbarin: „Nein, du Arsch. Ich meine, ich habe in der Wohnung oben wirklich zwei echte Kürbisse!“
Matla: „Und?“
Nachbarin: „Ich weiß nicht, was ich damit tun soll.“
Matla: „Gib die Hand vom Guckloch weg.“
Nachbarin: „Kommst du jetzt oder nicht?“
Matla: „Ok. Ich komme. Aber wehe, wenn du keine ECHTEN Kürbisse hast, die NICHT an deinem Körper hängen!“
Matla nimmt den eben erst geöffneten Doppler Musketier und schlapft mit der Nachbarin in deren Wohnung. Wie zwei riesige Geschwüre, die zwischen den beiden Sofas wuchern, stören die grell leuchtenden Kürbisse nachhaltig das regelmäßige Gesamtbild der in schwarz gehaltenen Einrichtung.
Bevor Matla das Wohnzimmer betritt, prüft er kurz den Raum auf etwaige Fallen. Dann geht Matla zu einem der beiden Kürbisse und befühlt in mit der linken Fußspitze. Die Nachbarin setzt sich auf das eine Sofa, Matla auf das gegenüberliegende Sofa. Beide starren auf die Kürbisse zwischen ihnen.
Nachbarin: „Was meinst du? Hm?“ Sie zündet sich eine Zigarette an.
Matla: „Weiß nicht. Woher hast du das?“
Nachbarin: „Von einer Freundin. Um nur 10 Euro.“
Matla legt die flache Hand auf einen Kürbis, beginnt ihn zuerst zu tätscheln und trippelt darauf dann mit den Fingern. Zuerst langsam, dann immer schneller – es hört sich schon wie ein Pferd in rasendem Gallop an. Schließlich schlägt Matla blitzartig mit der Faust auf den Kürbis…

Wie diese überaus spannende Geschichte ausgeht, sehen Sie demnächst im Pornokino Ihrer Wahl.

Ich esse:
1 Berner Würstchen mit Kartoffeln und Salat

Und glaube mir, es war KEIN Spaß! Denn die Gewalten der Himmel kämpfen noch immer in meinem Magen!

9 Gedanken zu „Theather mit zwei Kürbissen“

  1. ok – ich stell hier mal die frage, die jedem hier wohl auf der zunge lag:
    wieso habts nicht einfach fratzen in die kürbisse geschnitten???

  2. Schätzchen, ein Film, was heißt ein..DER Film!
    Hach, wenn das so weiter geht mit Dir, müssen wir die Verschmelzung noch ein bisserl verschieben…du wirst sonst ganz erschlagen von schrägen Eindrücken…
    Grad is fad…

Dein Senf