Borges sumus. Resistere inutile est.

Dieser Weblog bewegt Welten und dein simples Gemüt. Er beeinflußt dein Eßverhalten und verursacht deine Verhaltensstörungen. Desertmum, das wüste Darling, und der kleine Gimp Johannes, der treue iBaptist, sind bereits assimiliert. Sie können Admiral Kuckkuck hören und erkennen dessen tragende Rolle im Universum.

Doch wir wollen auch nicht vergessen, was die ursprüngliche und eigentliche Aufgabe dieses Misthaufenblogs ist. Wir sind hier ein sogenannter Gourmetblog – und zwar der Extraklasse. Wenn man so wie meine Kuckkuckborgs diesen Käse hier täglich liest, ist einem das völlig klar.

Das spiegelt sich auch in den Suchbegriffen wieder, durch die die Borgs über Suchmaschinen auf diesen Blog gelangen. Hier eine Zusammenfassung der nach Häufigkeit geordneten Suchbegriffe der letzten Zeit (häufigste zuerst):

Nun. Es ist eindeutig. Dieser Weblog ist ein Gourmetblog und er wird von den Pornoborgs mißbraucht.

Danke.

Ich aas:
1 Brot
1 Käse
1 Topfen
1 Wochenendeinkäufe

*Gutenachtgeschichten*

Langweilige Geschichten zum Einschlafen:

Olé, Vada Abraham!

Das letzte Mal etwas gewonnen habe ich übrigens als ich 6 oder 7 Jahre alt war. Da hat mich meine Mutter gezwungen, bei der Kasperlpost mitzuspielen. Ich wollte eigentlich nicht (damals schon so letarg). Jedenfalls habe ich ein Kassette gewonnen: „Vada Abraham im Land der Schlümpfe“. Meine Mutter hat mich dann auch noch gezwungen, diese Kassette jeden Tag zu hören. Die Schlümpfe taten mir sehr leid, denn sie hatten Stimmen, als würde Vada Abraham ihnen mit seinen Riesenstiefeln am Hals stehen, um sie zum Singen zu zwingen.
Ein Kindheit voll von Zwängen. Das hat mich zu dem gemacht, was ich bin: mich erregen nur Frauen in Schlumpfkostümen und sie müssen mich würgen.

Ich war essen – Cafe Ole – und nutzte die Gelegenheit:
1 Cheeseburger
1 Glas Apfelsaft gespritzt