Borges sumus. Resistere inutile est.

Dieser Weblog bewegt Welten und dein simples Gemüt. Er beeinflußt dein Eßverhalten und verursacht deine Verhaltensstörungen. Desertmum, das wüste Darling, und der kleine Gimp Johannes, der treue iBaptist, sind bereits assimiliert. Sie können Admiral Kuckkuck hören und erkennen dessen tragende Rolle im Universum.

Doch wir wollen auch nicht vergessen, was die ursprüngliche und eigentliche Aufgabe dieses Misthaufenblogs ist. Wir sind hier ein sogenannter Gourmetblog – und zwar der Extraklasse. Wenn man so wie meine Kuckkuckborgs diesen Käse hier täglich liest, ist einem das völlig klar.

Das spiegelt sich auch in den Suchbegriffen wieder, durch die die Borgs über Suchmaschinen auf diesen Blog gelangen. Hier eine Zusammenfassung der nach Häufigkeit geordneten Suchbegriffe der letzten Zeit (häufigste zuerst):

Nun. Es ist eindeutig. Dieser Weblog ist ein Gourmetblog und er wird von den Pornoborgs mißbraucht.

Danke.

Ich aas:
1 Brot
1 Käse
1 Topfen
1 Wochenendeinkäufe

*Gutenachtgeschichten*

Langweilige Geschichten zum Einschlafen:

Der Widerspenstigen Zähmung oder Vier Kronprinzen auf Esteta

Nach dem wertlosen Gequatsche der letzten Tage nun ENDLICH die frohe Botschaft:

ICH BESITZE KRONPRINZ RUDOLF! Ihr könnt mir gratulieren!

Gestern nämlich startete ich eine Expedition zu unserem Interspar, der Kronprinz Rudolf Äpfel verkauft. Ich habe gleich ein paar Kisten eingepackt und werde mich nun die nächsten Tage davon ernähren.

Daß Billa noch immer keine Kronprinzen verkauft, finde ich sehr bedenklich, denn so fällt Billa in meiner Gunst enorm! Was für ihn einen gravierenden Einbruch in den Extrawurst-, Gouda-, Gurkerl- und Semmerlumsatzzahlen bedeuten könnte.

Ich esse:
1 EKG (endlich nicht mehr im Rattenloch, sondern daham in aller Heiligkeit und Inbrunst!)
4 Kronprinzen Rudolfs, um schon jetzt Vitamine für den Winter zu sammeln.

Das anrüchige Foto:

Klimawandel Gangbang

Die geheimste, aber weitverbreiteste Sexualphantasie unter den Menschen ist der Gangbang. Männer wie Frauen wollen es tun, träumen davon, doch keiner traut sich. Warum? „Ich könnte mir weh tun“ ist nur eine der vielen Ausreden, die ich Tag für Tag hören muß. Doch warum bist du, kleines Menschlein, so ängstlich? Woran liegt das? Nun, ich als Unbeteiligter kann dir das sagen: weil….

Jedoch wollte ich heute eigentlich ein Gedicht loswerden. Es heißt: Leck mich, Klimawandel, leck mich. Und so geht es:

Leck mich,
Klimawandel,
leck mich.
Einmal zu kalt,
einmal zu heiß,
was soll der Scheiß.
Ich glaub,
dich gibts gar nicht.
Also leck mich.

Hier ist das Gedicht zu Ende. Hübsch oder?

Heute stürze ich mich in Abenteuer und esse KEINE EKG! Sondern eine EEG!
Wow:
1 EEG (Extrawurstsemmel mit Emmenthaler und Gürkchen)
1 Apferl